Publikationen

Monographien

»Verstehen Sie den Zusammenhang?« Robert Walser im Kontext, Würzburg: Königshausen & Neumann 2015.

Rezension von Jonas Meurer, in: Weimarer Beiträge. Zeitschrift für Literaturwissenschaft, Ästhetik und Kulturwissenschaften 63 (2017), 4, S. 628–632.

Rezension von Thorsten Fitzon, in: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 59 (2018), 3/4, S. 972f. (Rn. 7551).

Ein abgebrochenes Journal. Interpretationen zu Robert Walsers Tagebuchfragment, München u.a.: Peter Lang Verlag 2011.

Herausgeberschaften

Europa im Umbruch. Identität in Literatur, Film und Politik [zus. mit Michaela Nicole Raß], Stuttgart: Metzler 2020 (in Vorbereitung).

Eleganz und Eigensinn. Studien zum Werk von Hans Pleschinski [zus. mit Laura Schütz], Würzburg: Königshausen & Neumann 2019 (im Erscheinen).

Zur Zukunft der Germanistik. Beiträge zu einer studentischen Tagung an der LMU München [zus. mit Rabea Conrad und Marilisa Reisert], in: Literaturkritik.de, 05.02.2019.

Aufsätze

Maske, Opfer, Trash. Reflexionen zum filmischen Zusammenhang von Christoph Schlingensief und Helge Schneider, in: Peter Scheinpflug/Thomas Wortmann (Hgg.): Arbeit am Bild. Christoph Schlingensief und die Tradition, München: Wilhelm Fink 2019 (im Erscheinen).

Wolfskehl-Lektüren. Streifzüge durchs Geländer der Verzauberung, in: Davide Di Maio/Gabriella Pelloni (Hgg.): »Jude, Christ und Wüstensohn«. Studien zum Werk Karl Wolfskehls, Berlin: Hentrich & Hentrich 2019 (im Erscheinen).

Mit Kost und mit Logis? W.G. Sebalds Lektüre der alemannischen Autoren, in: Jahrbuch des Franz-Michael-Felder-Archivs 20 (2019) (im Erscheinen).

Die Esoterik der Schrift. Alexander Lernet-Holenia und das Okkulte, in: Margit Dirscherl/Oliver Jahraus (Hgg.): Prekäre Identitäten. Historische Umbrüche, ihre politische Erfahrung und literarische Verarbeitung im Werk Alexander Lernet-Holenias, Würzburg: Königshausen & Neumann 2019 (im Erscheinen).

Dekonstruktion einer Erzählung. Die 68er und ihre Abtrünnigen, in: Peter Czoik/Nastasja S. Dresler (Hgg.): 50 Jahre »68«: »Blumenkinder« und »Revoluzzer« in Kunst, Literatur und Medien des 20. Jahrhunderts, Würzburg: Königshausen & Neumann 2019 (im Erscheinen).

Beobachtung des Unsichtbaren. Markus Orths und die Poetik der Enttarnung, in: Andrea Bartl/Sebastian Zilles (Hgg.): »Von der ganz normalen Verrücktheit der Welt«. Forschungskolloquium zum Werk Markus Orths’, Würzburg: Königshausen & Neumann 2019 (im Erscheinen).

Der Lesebesessene. Zu den Lektüren von Clemens J. Setz, in: Iris Hermann (Hg.): Intermedialität und Phänomenologie der Wahrnehmung im Werk von Clemens Setz, Würzburg: Königshausen & Neumann 2019 (im Erscheinen).

Kulturnetzwerke. Zu Hans Pleschinskis Referenzen und Hausgöttern, in: Laura Schütz/Kay Wolfinger (Hgg.): Eleganz und Eigensinn. Studien zum Werk von Hans Pleschinski, Würzburg: Königshausen & Neumann 2019 (im Erscheinen).

Eleganz und Eigensinn. Zur Einführung [zus. mit Laura Schütz], in: Laura Schütz/Kay Wolfinger (Hgg.): Eleganz und Eigensinn. Studien zum Werk von Hans Pleschinski, Würzburg: Königshausen & Neumann 2019 (im Erscheinen).

Gottfried Kellers Okkultismus. »Die Geisterseher« – eine (Re)Konstruktion und Spurensuche, in: literaturkritik.de, 18.07.2019 [Ausgabe Nr. 7/Juli 2019 mit einem Schwerpunkt zum 200. Geburtstag von Gottfried Keller].

Medien, Visualität und Film. Multimediale Zugänge zu Stefan Zweigs Schachnovelle, in: Margit Dirscherl/Laura Schütz (Hgg.): Schachnovelle. Stefan Zweigs letztes Werk neu gelesen, Würzburg: Königshausen & Neumann 2019, S. 139-147.

Dichter-Maler-Freunde. Eine spezifische Kontext-Konstellation, in: Jürgen E. Müller/Charles Nouledo/Hendrik Stiemer (Hgg.): MedienKonTexte. Von den Tontafeln der Antike bis zu den digitalen Medien des 21. Jahrhunderts, Münster: Nodus Publikationen 2018, S. 128-141.

Poeta dixit. Zur Interviewstrategie von Christian Kracht, in: Matthias N. Lorenz/Christine Riniker (Hgg.): Christian Kracht revisited. Irritation und Rezeption, Berlin: Frank & Timme 2018, S. 729–746.

Ambivalenzreduktion in Carl Seeligs Wanderungen mit Robert Walser (1957), in: Kurt Lüscher/Reto Sorg/Bernd Stiegler/Peter Stocker (Hgg.): Robert Walsers Ambivalenzen, München: Fink 2018, S. 211-223.

september-phase surreal. Thesen zur Lyrik Ilse Schneider-Lengyels, in: Treibhaus. Jahrbuch für die Literatur der fünfziger Jahre 13 (2017) [Themenheft: »Die Lyrik der Fünfzigerjahre«], S. 137–151.

Unsichtbare Wiederkehr. Von einer Poetik des Verschwindens, in: Aufgang. Jahrbuch für Denken, Dichten, Kunst 14 (2017) [Themenheft: »Krisenherde, Flucht – Auswüchse des Rassismus«), S. 147–157.

(Un)Heimliches Allgäu. W.G. Sebald und seine ›Heimat‹, in: Uwe Schütte (Hg.): Über W.G. Sebald. Beiträge zu einem anderen Bild des Autors, Berlin: De Gruyter 2016, S. 157–176.

»Mit größter Bewunderung…« – Harry Graf Kessler liest Dostojewski, in: Roland Kamzelak (Hg.): Kessler, der Osten und die Literatur, Münster: mentis Verlag 2015, S. 67–87.

Valentin Tomberg. Transzendenz und Armut, in: Aufgang. Jahrbuch für Denken, Dichten, Musik 11 (2014), S. 269-280.

Die völlige Verwirrung. Germanistik zwischen Tradition und Freiheit, in: LiLi. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Germanistik 172 (2013) [Themenheft ›Turn, Turn, Turn? Oder: Braucht die Germanistik eine germanistische Wende?‹], S. 165–168.

Walser gecovert. Zu Robert Walsers Buchtitelseiten und Illustrierungen, in: Materialien des Robert Walser-Zentrums, Vortrag anlässlich der Jahrestagung der Robert Walser-Gesellschaft in Winterthur, 13. Oktober 2012, Bern 2013.

Verschiedene Beiträge

»Nicht altmodischer als Flaubert«. Gespräch mit Hans Pleschinski anlässlich der Tagung zu seinem Werk [zweiteiliges Interview mit Hans Pleschinski, gemeinsam mit Laura Schütz], in: Literaturportal Bayern. AutorInnen-Blog, 01.06.2018 und 08.06.2018.

Autorenstalking. Gespräch über Literatur und Schreiben [dreiteiliges Interview mit Clemens J. Setz], ursprünglich veröffentlicht auf: frau-und-gitarre.de. Ein Blog für Betreutes Lesen, 30.10.2015, 07.11.2015 und 14.11.2015 (siehe nun hier).

Jenseits der Sprache: der Text. Nachruf auf Wolfgang Herrndorf, in: Medienobservationen, 27.08.2013.

»Staunender Realismus«. Gespräch mit Martin Mosebach [gemeinsam mit Michael Braun], in: Günther Rüther (Hg.): Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2013: Martin Mosebach, St. Augustin: Konrad-Adenauer-Stiftung 2013, S. 43–50.

Sonnenpferde des Schicksals. Die Konrad-Adenauer-Stiftung verleiht den Literaturpreis 2013 an Martin Mosebach, in: Veranstaltungsbeiträge der Konrad-Adenauer-Stiftung, 26.06.2013.

Satiriker werden ja immer gebraucht. Ein Nachruf auf den Vogel Loriot, in: Medienobservationen, 24.08.2011.

Artikel in Handbüchern

›Geschichten (1914)‹, Artikel in: Lucas Marco Gisi (Hg.): Robert-Walser-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, Stuttgart: Verlag J. B. Metzler 2015, S. 61–65.

›Tagebuch-Fragment (verfasst 1926)‹, Artikel in: Lucas Marco Gisi (Hg.): Robert-Walser-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, Stuttgart: Verlag J. B. Metzler 2015, S. 121–124.

Gedruckte Rezensionen

Bruno Pieger und Bertram Schefold (Hgg.): »Kreis aus Kreisen«. Der George-Kreis im Kontext deutscher und europäischer Gemeinschaftsbildung, Hildesheim, Zürich und New York: Georg Olms Verlag 2016 [Rezension], in: George-Jahrbuch 12 (2018/2019), S. 222/223.

Alfred Sobel: ›Gute Ehen werden in der Hölle geschlossen‹. Das wilde Leben des Künstlerpaares Hugo Ball und Emmy Hennings zwischen Dadaismus und Glauben, Kißlegg: fe-medienverlag 2015 [Rezension], in: Hugo-Ball-Almanach. Neue Folge 7 (2016), S. 218–221.

Nicola Kaminski, Nora Ramtke und Carsten Zelle (Hgg.): Zeitschriftenliteratur/Fortsetzungsliteratur, Hannover: Wehrhahn-Verlag 2014 [Rezension], in: Weimarer Beiträge. Zeitschrift für Literaturwissenschaft, Ästhetik und Kulturwissenschaften 62 (2016), 2, S. 318–320.

David-Christopher Assmann: Poetologien des Literaturbetriebs. Szenen bei Kirchhoff, Maier, Gstrein und Händler, Berlin und Boston: Walter de Gruyter Verlag 2014 [Rezension], in: Weimarer Beiträge. Zeitschrift für Literaturwissenschaft, Ästhetik und Kulturwissenschaften 61 (2015), 4, S. 634–636.

Produktivität des Materials. Hendrik Stiemers Studie zu Robert Walser, in: Zeitschrift für Germanistik NF XXV (2015), 2, S. 442–444, Besprechung von Hendrik Stiemer: Über scheinbar naive und dilettantische Dichtung. Text- und Kontextstudien zu Robert Walser, Würzburg: Königshausen & Neumann 2013.

Carlos Spoerhase (Hg.): Sibylle Lewitscharoff (= Text + Kritik 204, August 2014) [Rezension], in: Weimarer Beiträge. Zeitschrift für Literaturwissenschaft, Ästhetik und Kulturwissenschaften 61 (2015), 1, S. 137–140.

Online-Rezensionen

Erziehung zur (Ohn)Macht. Über Petra Mosers Dissertation zu Robert Walsers Jakob von Gunten, in: IASL online, 08.04.2016, Besprechung von: Petra Moser: Nah am Tabu. Experimentelle Selbsterfahrung und erotischer Eigensinn in Robert Walsers »Jakob von Gunten«. Bielefeld: transcript Verlag 2013.

Ineinanderschwimmende Textbausteine. Kirsten Schefflers mosaikhafte Studie zu Robert Walsers Bieler Prosa, in: IASL online, 21.09.2011, Besprechung von: Kirsten Scheffler: Mikropoetik. Robert Walsers Bieler Prosa. Spuren in ein »Bleistiftsgebiet« avant la lettre, Bielefeld: Transcript Verlag 2010.

Zahlreiche Besprechungen bei literaturkritik.de, siehe hier.

Beiträge für das Literaturportal Bayern

Verschiedene autorenbiografische Beiträge für das Literaturportal Bayern der Bayerischen Staatsbibliothek: