Lehrveranstaltungen

Im Sommersemester 2020 werden sowohl das Hauptseminar und der Lektürekurs (beide für den Studiengang ‚Film- und Medienkultur-Forschung‘) als auch die Vorlesung (für den Studiengang ‚Sprache, Literatur, Kultur‘) vorerst als reine Online-Veranstaltungen angeboten (Stand: 3. April 2020). Informationen zur Teilnahme, zu den Verlaufsplänen und Materialien erhalten Sie rechtzeitig per Email und über LSF.

Die Sprechstunde im Sommersemester wird einmal pro Woche als Video- oder Telephongespräch angeboten (vorzugsweise dienstags von 14-16 Uhr). Bitte kontaktieren Sie mich für eine Terminabsprache via Email.

Hinweise zu vergangenen Lehrveranstaltungen finden Sie im Archiv.

 
Das Magische. Tendenzen der Gegenwartskultur (Seminar und Lektürekurs FMKF)
Ist unser Zugang zur Wirklichkeit in Wahrheit magisch grundiert? Ist das Gerede vom angeblichen Realismus eine Milchmädchenrechnung?

Das Seminar will einer Traditionslinie in der menschlichen Kulturgeschichte folgen und diese vor allem im 20. Jahrhundert und in der Medienkultur der Gegenwart verorten. Eine These ist, dass die Analyse von Texten der Gegenwartsliteratur und der Filmgeschichte in Kombination mit der produktiven Theoriebildung der letzten Dekaden zu der Einsicht führt, dass unser medialer Zugang zur Welt zutiefst mit den Themen von Magie, Unheimlichkeit und magischen Praktiken oder der Epiphanie von magischen Erscheinungen in dieser sichtbaren Welt verknüpft ist.

Hierzu werden wir uns im Seminar mit Klassikern der Filmgeschichte und kanonischen Erzählungen der deutschsprachigen Literatur, aber auch mit avancierten philosophischen Anschlussmöglichkeiten beschäftigen. Im zugehörigen Lektürekurs werden wir uns eingehender mit flankierenden Texten beschäftigen und mit wissenschaftlichen Methoden das Hauptseminar begleiten.

Es wird die Bereitschaft vorausgesetzt, die Texte und Filme des Seminarplans für die jeweiligen Sitzungen vorzubereiten und ein thematisches Referat mit Stundenmoderation zu übernehmen. Kleinere Schreibübungen werden das Seminar zudem begleiten.

 

Grundfragen und Methoden der Kultur- und Medienwissenschaft (Vorlesung SLK)
Das Studium der Geistes- und Kulturwissenschaften ist in den ersten Semestern eine oft reizvolle, aber auch vertrackte Sache: Einerseits sollen die Faszination für den Gegenstand, unsere Lektüreleidenschaften und die begehrliche visuelle Rezeption erhalten bleiben, andererseits soll der Umgang mit Text, mit Quellen, Kultur, Film und dem Bild professionalisiert und verwissenschaftlicht werden.

Diese Vorlesung möchte Schneisen schlagen in das weitverzweigte Feld der Medienkulturwissenschaft, mit wichtigen theoretischen Positionen vertraut machen, kanonische Werke besprechen, aber auch für die Komplexität der gegenwärtigen Populärkultur sensibilisieren.

Ziel ist nichts weniger, als den Teilnehmenden ein Rüstzeug mit an die Hand zu geben, mit dem sie sich eigenständig durch die Welt der Kultur bewegen können, um sich zuletzt wieder darin zu verlieren.