Lehrveranstaltungen

Die folgenden Angaben beziehen sich auf das Sommersemester 2021. Hinweise zu vergangenen Lehrveranstaltungen finden Sie im Archiv.

Masterseminar »Unheimliche Romane. Gegenwartsliteratur unter Beobachtung«

Die Unheimlichkeit ist seit jeher ein Thema der Weltliteratur. Umso ‚(an)spannender‘, wenn wir in diesem Seminar die Literatur der Gegenwart in den Blick nehmen.

An einem klar begrenzten Textkorpus entwickeln wir ein Verfahren, das es in der Germanistik so bisher nicht gegeben hat: Wir stellen topaktuell einen im Entstehen begriffenen Text und dessen Autorschaft unter Beobachtung.

Das Seminar ist geeignet für Studierende, die eigenständige Ideen entwickeln möchte und bereit sind, engagiert neue Aufgaben zu übernehmen. Wir werden unentwegt in Kontakt mit einem Schriftsteller stehen und dessen tägliches Schreiben begleiten und unter Beobachtung stellen.

Starten wir in ein Semester voller Heimlichkeit und Unheimlichkeit und üben wir das Verfahren der Textobservierung und Interpretation ganz neu ein.

Vorlesung »Grundfragen und Methoden der Kultur- und Medienwissenschaft« (im Studiengang »Sprache, Literatur, Kultur«), Vorlesung A montags 10-12 Uhr, Vorlesung D donnerstags 10-12 Uhr

Das Studium der Geistes- und Kulturwissenschaften ist in den ersten Semestern eine oft reizvolle, aber auch vertrackte Sache: Einerseits sollen die Faszination für den Gegenstand, unsere Lektüreleidenschaften und die begehrliche visuelle Rezeption erhalten bleiben, andererseits soll der Umgang mit Text, mit Quellen, Kultur, Film und dem Bild professionalisiert und verwissenschaftlicht werden.

Diese Vorlesung möchte Schneisen schlagen in das weitverzweigte Feld der Medienkulturwissenschaft, mit wichtigen theoretischen Positionen vertraut machen, kanonische Werke besprechen, aber auch für die Komplexität der gegenwärtigen Populärkultur sensibilisieren.

Ziel ist nichts weniger, als den Teilnehmenden ein Rüstzeug mit an die Hand zu geben, mit dem sie sich eigenständig durch die Welt der Kultur bewegen können, um sich zuletzt wieder darin zu verlieren.