Alfred Hitchcock. Seine Filme und die Literatur

Proseminar, Sommersemester 2012

Der Kurs macht sich zur Aufgabe, ausgewählte Filme des einzigartigen Schaffens Alfred Hitchcocks zu analysieren und gleichzeitig unter dem Blickwinkel zu betrachten, inwiefern eine Literaturverfilmung geleistet wurde. Dabei soll beobachtet werden, an welcher Literatur Hitchcock ein spezielles Interesse hatte, ob diese Literatur bereits textintern besonders gut für ein visuelles Medium funktionalisiert werden und wie das Wechselverhältnis von literarischer Vorlage und verfilmter Abbildung verstanden werden kann. Geleistet werden soll sowohl eine Interpretation für Literatur als auch für Film.

Zur Lektüre bis zur ersten Sitzung ist verpflichtend:
Daphne du Maurier: Rebecca (Ausgabe Fischer Klassik 2011 !)